Neue Homepage für Entdeckungsreise

Liebe Reggio-Verbündete,
wir, Melanie Gotter und Barbara vom Schwäbischen Wald, freuen uns, hier die neue Homepage von Saskia Franz und Team präsentieren zu können.
https://im-kirchtal.de
Wir sind stolz auf unsere Freundinnen in Benningen am Neckar.
Melanie und Barbara
Reggio Südwest Dialog Reggio e.V.

Werbeanzeigen

Benningen: Mit den Stärken der Kinder arbeiten

Benningen – Mit den Stärken der Kinder arbeiten
Von Frank Wittmer, Freitag, 11. Oktober 2019 · Marbacher Zeitung
Neben der Teilnahme am Bundeswettbewerb erhält der Kindergarten zudem am Wochenende eine Zertifizierung für seine Reggio-Pädagogik
Benningen – Mit offenen Augen die Welt entdecken: Das ist Kindern quasi schon in die Wiege gelegt. Wird ihre Neugier nicht gebremst, sondern sogar gefördert, dann lernen Kinder mit Spaß und Freude nebenbei wichtige Dinge. „Wie hoch kann ein Orca springen?“, „Warum ist der Stein so schwer?“, „Wie funktioniert eine Pipette?“, oder: „Wie fühlt sich eine Schlangenhaut an?“
Diese Fragen begleiten den Kindergartenalltag. „Kinder sind Forscher und Entdecker. Sie wollen auf Spurensuche gehen, Abenteuer erleben und sich auf ihre Weise die Welt erschließen“, sagt Saskia Franz, die Leiterin des katholischen Kindergartens St. Franziskus im Benninger Kirchtal, der sich der Reggio-Pädagogik verschrieben hat. Der Grundgedanke dabei ist, die Stärken der Kinder zu fördern und nicht gegen ihre Schwächen anzuarbeiten.
Mit Teamgeist setzen die Erzieher, die sich eher als pädagogische Begleiter ihrer Schützlinge sehen, das um, was die Kinder begeistert. Sei es die Aufzucht von Hühnerküken, Kunstprojekte, eine Langzeit-Beobachtung über den Igel oder eine tote Blindschleiche. „Kinder erforschen gern ihre Umgebung, staunen und wollen die Welt verstehen“, ist sich Saskia Franz sicher. Ob es die Kunst von Friedensreich Hundertwasser ist oder die Natur vor der Haustüre: Es gibt immer etwas Spannendes zu entdecken. Die Aufgabe der Erwachsenen ist es dabei, den Kindern den Weg zu ebnen. Die „100 Sprachen des Kindes“ bieten viele Möglichkeiten, um sich auszudrücken: Tanz, Theater, Kunst und Bauen.
Die Reggio-Zertifizierung wird dieses Wochenende mit 130 Gästen gefeiert. Für die Benninger Einrichtung, die derzeit 70 Kinder im Alter von zwei bis sechs Jahren besuchen, ist die Veranstaltung ein wichtiger Meilenstein, aber möglicherweise nur ein Zwischenstopp auf einem noch viel weiteren Weg. Man hat sich nämlich für den Deutschen Kita-Preis 2020 beworben und ist nun mit 25 Einrichtungen in der Endrunde. „Wir freuen uns riesig darüber, dass unsere Arbeit sich nicht nur in der Zufriedenheit der Kinder und im Team zeigt, sondern immer mehr nach außen strahlt“, so Saskia Franz.
Für „herausragende Pädagogik, Engagement und Herzblut“ fühle man sich schon jetzt ausgezeichnet, da nur eine weitere Einrichtung in Baden-Württemberg unter den 25 bundesweit Nominierten ist. Aus 1500 Bewerbern wurde die Benninger Kita für die vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung initiierte Auszeichnung für besondere Qualität in der frühen Bildung nominiert.
Bei einem Erfolg als „Kita des Jahres“ im Mai 2020 winken den Benningern Preisgelder zwischen 10 000 und 25 000 Euro. Für den Kita-Preis hat Saskia Franz sechs Fragen ausführlich beantwortet, wofür die regelmäßig erscheinenden Kita-Zeitschrift „Gezwitscher“ eine große Hilfe war. Im jetzt folgenden Auswahlprozess achten die Organisatoren und Fachberater insbesondere darauf, wie die nominierten Kitas die Bedürfnisse von Kindern in den Mittelpunkt ihrer Arbeit stellen oder wie Eltern in den Einrichtungen mitwirken können. Außerdem wird beurteilt, inwiefern die ausgewählten Kita-Teams aus ihren Erfahrungen lernen und wie sie mit Institutionen aus der Nachbarschaft kooperieren, um allen Kindern die bestmöglichen Bildungsbedingungen bieten zu können. Welche Kita mit dem Eltern-Sonderpreis ausgezeichnet wird, können Internetnutzer im April 2020 in einem öffentlichen Online-Voting bestimmen.

https://www.marbacher-zeitung.de/inhalt.benningen-mit-den-staerken-der-kinder-arbeiten.14f4d5cb-668e-437f-a8fd-c56ef6830299.html?fbclid=IwAR0aEY_Ac7-2FUrxwgcwSX_GSDwScRyDl8x8rwFuUa5YtXQ2h6LggzkEjOQ

EINS+ALLES: KunstSinnFestival 12.+13. Oktober

EINS+ALLES: KunstSinnFestival 12.+13. Oktober – wir laden Sie ein!

LIEBE FREUNDE DES ERFAHRUNGSFELDES,
wunderschöne Herbsttage durften wir schon genießen – viele weitere liegen noch vor uns und machen Lust auf besondere Erlebnisse. Freuen Sie sich auf das
KUNSTSINNFESTIVAL AM 12.+13. OKTOBER
Das beliebte KunstSinnFestival lädt Gross und Klein wieder in die Laufenmühle ein – mit Live-Musik an wechselnden Orten, vielen Programmen und Workshops rund um Upcycling und Nachhaltigkeit, Kunsthandwerk drinnen und draußen, Tierbegegnungen, verlockenden kulinarischen Köstlichkeiten … und vielem mehr. Liebevolle Kleinkunst-Bühnen werden mit ihren Kostümen, Ideen und Programmen ein Lachen in Ihr Gesicht zaubern. Mit WASCHBÄR-Modenschau und dt.-ital. Theater-Performance Unfolding – präsentiert von Menschen mit Behinderungen.
Jetzt mehr erfahren:
KUNSTSINNFESTIVAL
Sa. 11 – 19 Uhr | So. 10 – 18 Uhr
Im Tages-Eintritt von € 8,– / € 6,– (ermäßigt) bzw. € 24,- für Familien sind bereits zahlreiche Aktionen und der Eintritt ins Erfahrungsfeld der Sinne EINS+ALLES bereits enthalten.
Shuttleservice
Ein Shuttleservice ab Welzheim – Laufenmühle wird angeboten.
Stationen: Parkplatz ATB …. Parkplatz Bockseiche …. Laufenmühle …. zurück
Samstag: 11:00 – 19:45 Uhr
Sonntag: 11:00 – 18:30 Uhr
KONZERT ENSEMBLE LIBERTÉ: „DUDUK“
Musikalisch wird der 12.10. ausklingen, denn das Basler Ensemble Liberté kommt nun mit seinem aktuellen Programm „DUDUK“ wieder in die Laufenmühle: junge Stimmen aus Basel präsentieren armenische-georgische Lieder, geschnitzt aus Aprikosenholz – ein Brückenprojekt, bei dem Orient und Okzident vielstimmig verschmelzen!
Samstag, 12.10., 18:30 Uhr
Tickets zu € 14,– / € 10,– € (ermäßigt), eine Begleitperson von Menschen mit Kennzeichnung „B“ im Ausweis kostenlos.
Tickets unter Tel.: 07182.8007.0 oder per E-Mail an
s.mohr
Resttickets an Abendkasse.
Herzlichst,
IHR EINS+ALLES-TEAM
erfahrungsfeld@laufenmuehle.de http://www.eins-und-alles.de

Mitgliederversammlung Dialog Reggio

Wir laden herzlich ein zur
Mitgliederversammlung
des Dialog Reggio – Vereinigung zur Förderung der Reggio-Pädagogik in Deutschland e.V.
am 16. November 2019 um 13.30 Uhr bis 16.30 Uhr
in Sindelfingen
SMTT – Schule für Musik, Theater und Tanz
Wolboldstraße 21 in 71063 Sindelfingen
Simone Nonnenbruch und Doris Raaf
Geschäftsführender Vorstand

Kinder finden Eulenküken – Kinderhaus Violetta, Ludwigsburg

https://www.lkz.de/lokales/stadt-ludwigsburg_artikel,-kinder-finden-eulenkueken-_arid,536848.html

Kinder finden Eulenküken

Tierbaby fällt im Garten der Neckarweihinger Kita Schwarzwaldstraße aus dem Nest

Eine ganz besondere Entdeckung haben Kinder der städtischen Kindertagesstätte Schwarzwaldstraße („Kinderhaus Violetta“) Mitte April gemacht. Ein Eulenküken lag im Garten der Kita. Es war aus dem Baum gefallen.

Die kleine Waldohreule wurde in eine Pappschachtel gebettet, und Susanne Neumann, die Kita-Leiterin, fuhr mit ihr zur Tierärztin. Nach deren Anweisungen versorgten Neumann und ihr Partner das Küken zwei Tage lang: Sie hielten es mit der Wärmelampe warm, fütterten es mit der Pinzette mit Rinderhack und kraulten ihm zur Verdauungsanregung den Bauch. Dann entschlossen sie sich, das Eulenküken in die Greifvogelstation in Bad Friedrichshall zu bringen – denn dort kann es speziell ernährt werden, hat andere Eulenbabys in seinem Umfeld und kann später professionell in die Natur zurückgeführt werden. Susanne Neumann und die Kindergartenkinder werden von der Greifvogelstation stetig auf dem Laufenden über die kleine Eule gehalten – sie hat jetzt auch einen Namen: Woody. Woody nimmt schnell an Gewicht zu und kann mittlerweile selbstständig Nahrung zu sich nehmen. Auch die Kopfverletzung, die sich die kleine Eule durch den Sturz vom Baum zugezogen hat, ist verheilt. „Die Kinder sind sehr stolz darauf, dem Eulenbaby das Leben gerettet zu haben“, berichtet Neumann. Sie staunen jeden Tag über die Neuigkeiten und bewundern das Wachstum von Woody. „Die Bilder von Woody bringen uns immer wieder zum Lachen.“

In den Bäumen des Kinderhauses Violetta haben die Kita-Kinder mittlerweile weitere Eulenkinder entdeckt: Woody hat noch drei Geschwister. (red)

Trickfilmfestival: Award für Dusyma

Dusyma gewinnt mit CoboStories den Trickstar Business Award 2019 bei dem Stutgarter Trickfilmfestival!

Das 26. internationales Trickfilmfestival ist der Dreh- und Angelpunkt der Animationswelt! Filmische Entdeckungen, ein ausgefallenes Rahmenprogramm und Festival-Flair in der ganzen Stadt Stuttgart: Es waren über 100.000 Besucher zu Besuch, bei dem weltweit größten und wichtigsten Festival für den Animationsfilm.
Dusyma & CoboStories waren hierbei im Medien- und Bürgerzentrum des Landtags Baden-Württemberg mit einem zweitägigen, sowie im Metropol Kino im Event-Raum mit einem dreitätigen Workshop vertreten. Hierbei konnten die Einrichtungen, oder auch die Eltern mit Ihren Kindern selbstkreierte Stop-Motion Clips erstellen.

Der Workshop von CoboStories & Dusyma überzeugte die internationale Trickfilmfestival Jury mit ihrem Businessmodell, sowie mit der Idee hinter dem Produkt. CoboStories ist ein interaktives Lehr- und Lernuniversum App, dass es Lehrern und Pädagogen ermöglicht, mit Kindern und Schülern Stop-Motion-Filme und digitale Bücher zu erstellen. Das Tool unterstützt den Unterricht in einem kreativen Prozess und basiert auf den Lernfähigkeiten des 21. Jahrhunderts sowie den „4 C’s“: Kreativität, kritisches Denken, Zusammenarbeit und Kommunikation.
Somit wurde Dusyma & CoboStories anschließend am 03.05. der Trickstar Business Award verliehen. Dieser wurde in einer gemeinsamen Preisverleihung in der Rotunde der L-Bank vergeben, mit dem Preis für das beste deutsche Animationsdrehbuch, der Germany’s Next Animation Talent Award und dem Arab Animation Forum.
Die Jury setzte sich bei dem Trickstar Business Award aus Jens Gutfleisch(Managing Director, Film Commission Region Stuttart), Marc König (Head of Business Development, bwcon Research gGmbH), Dieter Krauß (FMF), Solveig Langeland (Managing Director, Sola Media), Dittmar Lumpp (former Managing Director FMF) und Gabriele M. Walther (Founder, CEO, Caligari Film- und Fernsehproduktions GmbH) zusammen.

Wegweisend, vorausschauend und mit einer einzigartigen Vision sowohl auf kreativer als auch auf geschäftlicher Ebene ausgestattet – das waren einige der Merkmale der Einreichungen zum diesjährigen Trickstar Business Award. Von spannenden neuen Ideen zur Entwicklung erfolgreicher Geschäftsmodelle für AR- und VR-Systeme bis hin zur Schaffung ganzer Entertainment- und Lehruniversen über multimediale Vertriebskanäle konnte die Jury zehn hochwertige Projekte und Unternehmenseinreichungen begutachten und diskutieren.

„Es ist eine besondere Auszeichnung für den Preisträger, dass die Jury angesichts dieses sehr starken Wettbewerbs eine einstimmige Entscheidung über den Gewinner des Trickstar Business Award 2019 treffen konnte.[…] CoboStories, entwickelt vom dänischen Medienhaus Copenhagen Bombay, beeindruckte uns nicht nur mit einem außergewöhnlich gut entwickelten und skalierbaren Geschäftsmodell, sondern auch mit einem tollen Produkt, das wir fördern und unterstützen möchten. Wir bewundern besonders die Mission von CoboStories, ein gesellschaftlich relevantes Thema anzugehen, indem wir Kindern einen spielerischen Zugang zu digitalen Medien bieten, der die Kreativität durch eine einzigartige Kombination von digitalen und physischen Werkzeugen fördert. Es besteht kein Zweifel, dass Sarita Christensen und ihr Team CoboStories in die verdiente erfolgreiche Zukunft führen werden“. so das Jury-Statement bzgl. dem Trickstar Business Award.